Vattenfall muss Strompreise in Berlin und Hamburg anpassen

Berlin – Der Energieversorger Vattenfall muss seine Strompreise in Berlin und Hamburg anpassen. Wie der Konzern mitteilte, gelten ab 2012 in beiden Städten neue Strompreise für Privat- und Gewerbekunden von Vattenfall. Einem typischen Berliner Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von 2.200 Kilowattstunden entstünden deshalb im Grundversorgungstarif „Berlin Basis Privatstrom“ Mehrkosten von rund drei Euro pro Monat.

In der Grundversorgung zahlen somit Privatkunden 6,48 Prozent mehr für ihren Strom, Gewerbekunden 6,43 Prozent, so Vattenfall. In Hamburg würden bei einem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von 2.500 Kilowattstunden im Grundversorgungstarif „Hamburg Basis Privatstrom“ Mehrkosten von 3,40 Euro pro Monat entstehen. Privatkunden würden in der Grundversorgung somit 6,46 Prozent mehr für ihren Strom zahlen, Gewerbekunden 6,31 Prozent. Der monatliche Grundpreis bleibe laut dem Unternehmen jeweils stabil.

Empfohlene Artikel:

Comments are closed.