E.ON und K+S Kali nehmen neuen Gasturbinenblock in Betrieb

Philippsthal (dts Nachrichtenagentur) – E.ON und K+S Kali haben in Philippsthal einen neuen Gasturbinenblock im hochmodernen und effizienten Kraftwerk Hattorf in Betrieb genommen. Das teilten beide Unternehmen am Freitag mit. Damit befindet sich das modernisierte komplette Kraftwerk im erweiterten Probebetrieb, der kommerzielle Betrieb erfolgt ab September.

In das unmittelbar neben bestehenden Anlagen errichtete Kraftwerk hat E.ON rund 50 Millionen Euro investiert. Der Standort Hattorf benötigt für die Versorgung aller Produktionsbereiche unter und über Tage große Mengen an elektrischer Energie und Dampf. Die neue Anlage verfügt über eine elektrische Leistung von 30 Megawatt und produziert pro Stunde bis zu 80 Tonnen Prozessdampf. Rein rechnerisch könnte die Anlage damit pro Jahr rund 70.000 Haushalte mit Strom versorgen sowie den Heizbedarf von etwa 30.000 Wohnungen decken.

Empfohlene Artikel:

Comments are closed.