Steckdose integriert den online-Stromtarifrechner von TopTarif. Dessen Suchergebnisse und -darstellung wurden von der Stiftung Warentest jeweils mit „gut“ bewertet. Getestet wurde die zum Testzeitpunkt (09/2008) bereitgestellte Vergleichs-Technologie. Seither wurde der Tarifrechner weiter verbessert, um stets ein Höchstmaß an Preistransparenz zu gewährleisten. Die zusätzlich getestete TopTarif-Website wurde durch eigene Inhalte von Steckdose ersetzt. TopTarif wurde vom TÜV Saarland mit dem Zertifikat „Service Tested“, Note: „sehr gut“, ausgezeichnet (05/2010).

Stromanbieter Berlin

Brandenburger Tor in Berlin

In Berlin, der deutschen Bundeshauptstadt, leben auf einer Fläche von rund 890 Quadratkilometern etwa 3,4 Millionen Einwohner, was die Stadt zur zweitgrößten der Europäischen Union macht.

Zu den Stromanbietern vor Ort gehören:

 

Zusätzlich können Verbaucher ihren Strom in Berlin auch noch von mehreren kleinen Stadtwerken in und um die Hauptstadt beziehen.

Die Berliner Stromversorgung zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus. Zu DDR-Zeiten hatte West-Berlin keinen Zugriff auf das Stromnetz des Umlandes und war von dessen Versorgung abgeschnitten. Stattdessen musste die Stromversorgung über thermische Kraftwerke erfolgen, die sich im Stadtgebiet selber befanden (wie beispielsweise die Kraftwerke Reuter-Welt und Wilmersdorf). Erst 1993 wurde das Stromnetz im Berliner Westen wieder an die Stromversorgung aus dem Umland angeschlossen. In Berlin befindet sich außerdem die „380-kV-Transversale Berlin“, das längste Drehstromkabel in Deutschland, welches vom Kraftwerk Reuter zur Stadtautobahn führt. Aufgrund ihrer hohen Kapazität und Blindleistung ist die Transversale die teuerste Stromleitung Deutschlands. Der Jahresbezug von Strom in Berlin liegt bei bei über 900 Gigawattstunden.

Seit der Übernahme des über hundertjährigen Traditionsversorgungsunternehmens Bewag ist Vattenfall der eingetragene Grundversorger für Strom in Berlin. Zur Zeit werden von Vattenfall etwa anderthalb Millionen Kunden in Berlin mit Strom beliefert. Mit dem zunehmenden Wettbewerb konkurrieren in Berlin inzwischen wie in allen großen deutschen Städten immer mehr kleine Stromanbieter mit niedrigen Preisen um die Gunst der Stromverbraucher. Auch Tarife für Ökostrom sind inzwischen günstig zu haben.

Berlin hat viele Umweltförderungsprogramme, vor ein paar Jahren wurde beispielsweise die gesamte Busflotte nach dem höchsten europäischen Umweltstandard EEV auf Diesel umgestellt. Außerdem hat Berlin seit dem Jahr 2005 die ökologische Stromlieferung von LichtBlick und electrabel, beides vom TÜV zertifizierte Ökostrom-Unternehmen, in seinem Stadtgebiet zugelassen.